Flutlichtschlittenfahren der Jugendfeuerwehr

Der vergangene Dienst der Jungendfeuerwehr Abt. Pfahlbronn am Mittwoch 30. Januar 2019, hatte den wohlmöglichen letzten Schnee, zugunsten der Wünsche für das Dienstjahr 2019 von den Jugendlichen ausgenützt, um mit den 19 Jugendlichen Schlitten zu fahren. Dazu befand sich die Gruppe, zum Teil auch mit den eigenen Bobs, Schlitten und Klamottentechnisch bestens ausgerüstet, pünktlich zum Dienstbeginn im Gerätehaus.

Als alle mitgebrachten Schlitten in die Fahrzeuge verteilt wurden ging es auch schon los. Angekommen am Berg zum Leinecksee, wurden erst einmal Lichtmasten aufgestellt, sodass die Strecke bestens ausgeleuchtet war. Dann ging der Spaß los. Die mitgebrachten Schlitten oder die begehrten Schlauchreifen rutschten über den schneebedeckten Berg. Man merkte schnell, dass die Jugendlichen großen Spaß hatten, trotz der etwas eisigen Temperaturen. Die Gruppe wurde durch reichliches Personal an Jugendleitern betreut. Natürlich durfte das ein oder andere „Einseifen“ der Jugendlichen untereinander nicht fehlen oder auch musste ein/e Jugendleiter/in dran glauben und war schneller als gedacht, mit Schneebällen beworfen worden.

Die ganze „Schlittenstrecke“ wurde von unseren Fahrzeugen, LF 16 und LF 8, ausgeleuchtet. Auch das MTW wurde zum Einsatz gebracht und brachte die große Meute zur Schlittenstrecke und auch wieder zurück zum Gerätehaus.

Im Gerätehaus wieder angekommen  hatten sich die etwas erschöpften Jugendlichen, durch das etwas steile hinauf laufen zur Startposition der Schlittenstrecke, ein Getränk und eine Verschnaufpause verdient, bevor es dann glücklich Nachhause ging.


Drucken   E-Mail